Skip to content


Neue Selbsthilfegruppe Multiples Myelom Hannover

Liebe Myelom-Patientinnen und Patienten, sowie Angehörige und Interessierte,

aufgrund der zunehmenden Anzahl von Myelom-Betroffenen
treffen wir uns ab dem 6. April 2016

jeden ersten Mittwoch im Monat von 17:00 – 20:00 Uhr zu folgenden Terminen:

6.4./4.5./1.6./7.9./5.10./2.11./7.12.2016 (Termine in den Sommerferien folgen)

Ort: Freizeitheim Vahrenwald
Vahrenwalder Str. 92
D-30165 Hannover

Ansprechpartner für weitere Fragen:

Andreas Dirksen (MM-Patient, Diagnose 2008)
Mobil: +49.(0)157-71 89 69 99
E-Mail: dirksen.andreas(at)gmail.com

Posted in Aktuelles, Plasmozytom / Multiples Myelom.

Tagged with , .


Aktuelle Beiträge zu Multiples Myelom

Myelom_Deutschland_Logo

finden Sie auf der Website von Myelom Deutschland e.V.  hier …

Posted in Aktuelles, Lymphome, Plasmozytom / Multiples Myelom.

Tagged with .


03.11.2015 I Hannover I Infoveranstaltung Multiples Myelom I Nachlese Myelomtage in Heidelberg

Liebe Myelom-Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige und Interessierte, am 24.10.2015 findet der jährliche Myelom-Patiententag als einer der bedeutendsten Veranstaltungen des Fachbereiches Multiples Myelom/Plasmozytom in Heidelberg statt. Zum Patiententag werden von Myelom-Experten der Sektion Multiples Myelom des Uniklinikums Heidelberg neue Ergebnisse und Erkenntnisse sowie aktuellste Entwicklungen aus aller Welt präsentiert und diskutiert. Die wichtigsten Informationen möchten wir Ihnen gerne vorstellen und laden Sie sehr herzlich am 3. November 2015 von 17 – 19 Uhr zur Nachlese des Myelom-Patiententags ins Freizeitheim Vahrenwald (Vahrenwalder Straße 92, 30165 Hannover) ein.

Wir hoffen, Sie persönlich in Hannover begrüßen zu dürfen und verbleiben mit besten Grüßen.

Selbsthilfegruppe Lymphome und Leukämien Hannover
Andreas Dirksen

Posted in Informationen.


30.06.2015 I Hannover I MHH I Patientenuni

Thema: Das Blut – Leukämien und Lymphome

Dozent:  Prof. Dr. med Arnold Ganser, Klinik für Hämatologie, Hämostaseologie, Onkologie und Stammzelltransplantation, MHH

Zeit: 18.00 Uhr bis 20.30 Uhr

Ort:  
Medizinische Hochschule Hannover, Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover, Hörsaal F , Gebäude J1, Ebene H1
Der Weg auf dem Gelände der MHH ist ausgeschildert.

Weitere Informationen finden Sie hier … und am Stand der Selbsthilfegruppe Lymphome und Leukämien

Posted in Informationen.


Amyloidosen sind Eiweiß-Ablagerungserkrankungen

Amyloidosen sind Eiweiß-Ablagerungser-krankungen. Von „normalen“ Körpereiweißen unterscheidet sich Amyloid durch seine abnorme Struktur. Amyloid lagert sich als fadenförmige (fibrilläre) Struktur an und um die Körperzellen ab. Dabei können entweder örtliche Ablagerungen entstehen (lokale Amyloidose) oder mehrere Organe (systemische Amyloidose) betroffen sein.

Die systemische Leichtketten-(AL-)Amyloidose ist in den industrialisierten Ländern die häufigste Amyloidoseform. Auslöser ist die krankhafte Vermehrung bestimmter Knochenmarkzellen (meist Plasmazellen, selten Lymphozyten). Diese Zellen produzieren beim gesunden Menschen die Antikörper, also die Eiweiße für die Bekämpfung von Infektionen. Kranke Plasmazellen hingegen produzieren massenhaft ein spezielles Eiweiß, die sogenannten Leichtketten (Teil der Antikörper).
Diese Leichtketten lagern sich außerhalb der Zellen als unlösliche Fibrillen (Fäden) ab und verbinden sich zu einer amorphen Amyloidsubstanz, die der Körper kaum abbauen kann.

Die AL-Leichtkettenamyloidose kann örtlich in den verschiedensten Organen auftreten. Am häufigsten sind Herz und Nieren betroffen. Weitere Organe sind der Magen-Darm-Trakt, die Leber und die Milz. Es kann darüber hinaus auch das periphere (autonome oder sensomotorische) Nervensystems betroffen sein.

Hauptaufgabe des Amyloidose-Zentrums ist die interdisziplinäre Diagnostik, Beratung und Behandlung von Patienten mit Amyloidose-Erkrankungen. Darüber hinaus soll im Rahmen von klinischen Studien, die Diagnostik und die Ergebnisse der Therapie weiter verbessert werden.

Fachübergreifende medizinische Kompetenz, erstklassige Behandlung und individuelle Betreuung – im Amyloidose-Zentrum des Universitätsklinikums Heidelberg finden Sie ein umfassendes Versorgungspaket für diese seltene Erkrankung.

Weitere Informationen finden Sie im DLH Infoblatt Amyloidosen
und in der Amyloidose Selbsthilfegruppe

mehr …

Posted in Aktuelles, Amyloidose, Lymphome, Lymphome, Plasmozytom / Multiples Myelom, Themen.

Tagged with , .


Der vernachlässigte rote Faden: Malariamedikamente als potenzielle Therapie für das multiple Myelom

Einer der ersten registrierten Fälle eines multiplen Myeloms im modernen Zeitalter war der von Thomas Alexander McBean.
McBean war ein wohlhabender Lebensmittelhändler in London, der 1844 eine Krankheit entwickelte, die zu dieser Zeit keinen Namen und keine bekannte Ursache hatte.
Heute weiss man jedoch, dass das, was McBean hatte, ein multiples Myelom war. Das ist zum Teil auf die Arbeit von Dr. Henry Bence Jones zurückzuführen, der eine Urinprobe von McBean analysierte – diese Arbeit führte zur Identifizierung eines Proteins, welches heutzutage als Bence Jones-Protein beschrieben wird.

mehr …

Posted in Aktuelles, Lymphome, Lymphome, Plasmozytom / Multiples Myelom, Themen, Therapien.

Tagged with .


Patienten profitieren von ambulanter Stammzelltransplantation

Myelom_Deutschland_The_Myeloma_Beacon_480_70Universitätsklinikum Heidelberg bietet Patienten mit Multiplem Myelom erstmals ambulantes Behandlungskonzept an / Erste Behandlungen erfolgreich verlaufen

Am Universitätsklinikum Heidelberg können Patienten mit Multiplem Myelom, einer seltenen Krebserkrankung des blutbildenden Knochenmarks, nun erstmals ambulant mit eigenen Blutstammzellen transplantiert werden.

mehr …

Posted in Aktuelles, Lymphome, Lymphome, Plasmozytom / Multiples Myelom, Themen, Therapien.


Werte der unbeteiligten Immunglobuline sind mit der Prognose beim neu diagnostizierten multiplen Myelom verbunden

Myelom_Deutschland_The_Myeloma_Beacon_480_70Ergebnisse einer neuen griechischen Studie zeigen, dass die Werte der unbeteiligten Immunglobuline eines Myelompatienten zur Zeit der Diagnosestellung einen Einfluss auf die Prognose des Patienten haben können.
Der menschliche Körper erzeugt eine Vielfalt verschiedener Immunglobuline. Immunglobuline sind Proteine, die der Körper zur Bekämpfung von Infektionen verwendet. Bei gesunden Menschen bewegen sich die Blutwerte der verschiedenen Immunglobuline innerhalb von bestimmten bekannten Grenzen.

mehr …

Posted in Aktuelles, Lymphome, Lymphome, Plasmozytom / Multiples Myelom, Studien, Themen.


Rezidiv- und Progressionsmuster nach Stammzelltransplantation variieren bei Myelompatienten

Myelom_Deutschland_The_Myeloma_Beacon_480_70Eine Gruppe spanischer Forscher hat im letzten Jahr eine Zusammenfassung über die Rezidiv- und Progressionsmuster publiziert, die sie bei Myelompatienten beobachteten, die eine Stammzelltransplantation als einen Teil ihrer initialen Therapie bekommen hatten.
Die Forscher beobachteten bei mehr als der Hälfte der in die Studie eingeschlossenen Patienten ein Rezidiv. Bei diesen Patienten hatte die Mehrheit nur eine teilweise Remission nach der Stammzelltransplantation erreicht.

mehr …

Posted in Aktuelles, Lymphome, Lymphome, Plasmozytom / Multiples Myelom, Studien, Themen.


Revlimid und sekundäre Malignome: Melphalan könnte schuld sein

Myelom_Deutschland_The_Myeloma_Beacon_480_70Die Ergebnisse einer neuen retrospektiven Studie könnten einige Sorgen von Patienten und Ärzten bezüglich Revlimid und dem Risiko von Zweitmalignomen mindern.
Die Studie deckte auf, dass das Risiko eines Zweitmalignoms infolge der Behandlung mit Revlimid hauptsächlich dann bestand, wenn ein Patient gleichzeitig mit oralem Melphalan behandelt wurde.

mehr …

Posted in Aktuelles, Lymphome, Lymphome, Plasmozytom / Multiples Myelom, Studien, Themen.